Kurzportrait der Schule Am Ilmer Barg

Lage und Beschreibung:

Die Schule am Ilmer Barg befindet sich in Winsen/Luhe, einer Kreisstadt des Landkreises Harburg, etwa 30 km von Hamburg und 20 km von Lüneburg entfernt. In der Stadt und in den 13 Ortsteilen leben etwa 34.000 Einwohner. Die Flüsse Luhe, Ilmenau und Elbe prägen das Gebiet ebenso, wie die Landschaften von Marsch und Geest.

Unsere Schule ist, neben 3 reinen Grundschulen, eine von 2 Grund- und Hauptschulen der Stadt Winsen. Insgesamt ist das soziale Umfeld breit gefächert, geprägt von Einfamilienhäusern bis hin zu Mietwohnanlagen, von dörflicher bis kleinstädtischer Sozialstruktur mit entsprechenden Brennpunkten. Im Schnitt besuchen ca. 250 Hauptschülerinnen und –schüler unsere Schule, davon ca. ein Drittel mit Migrationshintergrund aus 18 verschiedenen Nationen.

Zur Schule gehört außerdem eine einzügige Außenstelle mit den Klassen 1-4 im OT Luhdorf. Die Schule in Roydorf wurde 1972 errichtet, 1975 durch einen Anbau erweitert und in den Jahren 2007-2011 in vielen Bereichen modernisiert und umgebaut. Sie befindet sich in ruhiger Lage am Ende einer Wendekehre, ist verkehrsgünstig durch die nahe BAB und eine Umgehungsstraße zu erreichen. Das Gebäude liegt innerhalb mehrerer Wohngebiete auf einem Wald- und Heidegrundstück.

Einzugsgebiet:

Unsere Hauptschülerinnen und –schüler stammen aus den Wohngebieten südlich des Bahnhofs von Winsen und dem OT Roydorf.  Außerdem leben diese in den OT Pattensen, Scharmbeck, Bahlburg, Grevelau, Borstel, Sangenstedt, Rottorf, Tönnhausen und Laßrönne.

Einrichtungen an der Schule:

Neben diversen pädagogischen Projekten wurden am Ilmer Barg unter anderem:

2 Schülerfirmen
Integrationsklassen
Kooperationsklassen
Streitschlichter
eine Bücherei
ein Gruppentrainingsraum
...

fest installiert.

Schulhof:

Unser Schulhof zeichnet sich durch eine naturnahe Gestaltung aus, wird von unserer Kooperationsschule „An Boern`s Soll“, einer Förderschule mit genutzt und dient nachmittags als öffentlicher Spielplatz.